Infoportal zu Holzpellets und Pelletheizungen wie Pelletkessel und Pelletöfen - http://pelletheizung-infos.de

Das Infoportal Pelletheizung - Holzpellets, Pelletkessel & Pelletöfen

 

Unser Ziel ist es, Ihnen wirklich alle Informationen zum Thema Holzpellets und Pelletheizung darzubieten und Ihnen möglichst viele Hilfestellungen, Service und Berechnungstools an die Hand zu geben. Auch wenn Sie sich das erste Mal mit einer Pelletheizung auseinander setzen, sollen Sie hier von Beginn an durch das Thema geführt werden und über alle Möglichkeiten, Techniken und Neuigkeiten informiert werden. Für jede zusätzliche Anregung sind wir Ihnen sehr dankbar.

BAFA-Förderung

Auch wenn eine Pelletheizung in der Anschaffung teurer ist, der höhere Preis relativiert sich angesichts deutlich günstigerer Brennstoffpreise und zu dem gibt es eine Förderung vom BAFA. Informieren Sie sich über die möglichen Fördermittel für:

Technik

Technik der Pelletheizungen - Pelletkessel und Pelletofen. Erfahren Sie mehr über die Technik der Pelletheizung. Begonnen beim Aufbau eines Pelletkessels oder Pelletofens über die teschnischen Details bis hin zum Funktionsprinzip.

Installation

Für die Installation einer Pelletheizung und eines Pelletlagers gibt es Maßgaben die von Beginn an befolgt werden sollten. Worauf man bei der Montage achten muss, erfahren Sie hier.

Wartung

Infos zur Wartung von Pelletheizungen und Wartungskosten.

Lexikon

Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe und Wörter die mit den Themen: Holzpellets, Pelletheizungen wie Pelletkessel und Pelletöfen zu tun haben!

Pellets Lieferanten

Pellets Lieferanten & Pellet Hersteller in Deutschland nach Bundesländern und PLZ sortiert.

Preisvergleich

Hier können Sie sich in 2 Minuten bis zu 4 Angebote von Anbietern aus Ihrer Region für einen Preisvergleich anfordern.

Holzpellets

Was sind Holzpellets?

Holzpellets sind genormte, zylindrische Presslinge aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (Sägemehl, Hobelspäne, Waldrestholz) mit einer Länge von 3 - 45 Millimetern. Für die Verwendung als Brennstoff in Pellet-Heizkesseln hat sich ein Durchmesser der Holzpellets von 6 mm durchgesetzt. Sie werden ohne Zugabe von chem. Bindemitteln unter sehr hohem Druck hergestellt. Als Bindemittel dient das im Holz enthaltene Lignin. Zugelassen sind max. 2 % Presshilfsmittel, die den Pressprozess vereinfachen. Es handelt sich im Wesentlichen um Roggenmehl und Maismehl. Pellets haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Damit entspricht der Energiegehalt von einem kg Holzpellets ungefähr dem von einem halben Liter Heizöl.

Faustformel: 2 kg Holzpellets = 1 l Heizöl = 1 m³ Erdgas. Erfahren Sie mehr über Pellets.

 

Die Bereitschaft für eine Pelletheizung mehr zu investieren, als vergleichsweise in eine Öl- oder Gasheizung, wird zu Recht mit günstigen Brennstoffpreise belohnt. Schon nach wenigen Jahren sollte sich Investition amortisiert haben.

Dabei sollte man aber nicht außer Acht lassen, dass es auch beim Einkauf der Holzpellets auch Qualität ankommt. Minderwertige billige Pellets können dafür sorgen dass sich Ihr Pelletkessel mit Ablagerungen zusetzt und zudem kann Ihr Kessel aus Störung gehen.

Nach jeder Lieferung, sollte man sich eine Probe davon aufheben. Hersteller von Pelletheizungen schließen beim Einsatz minderwertiger Ware jegliche Gewährleistung ab. Im Falle eines Falles, haben Sie dann eine Probe, die man vom Hersteller prüfen lassen kann und hat somit Beweise gegen den Lieferanten. Worauf man beim Kauf von Holzpellets noch achten sollte, erfahren Sie hier.

Vorteile der Pelletheizung

  • Die Herstellung von Pellets aus Holz bzw. aus Restholz benötigt einen deutlich geringeren Energieaufwand, als die Herstellung bzw. Gewinnung fossiler Brennstoffe.
  • Der Transport von Holzpellets benötigt weniger Energie, da er ortsnah hergestellt werden kann.
  • Der Transport von Pellets ist außerdem, anderes als bei Heizöl oder Erdgas absolut risikolos.
  • Wenn wir schon bei Thema Risiko sind: Nicht selten gab es bei der Gewinnung fossiler Brennstoffe in der Vergangenheit Störungen und/oder Zwischenfälle bei denen es zu massiver Umweltverschmutzung, Umweltbelastung oder Umweltzerstörung gekommen ist. All das kann bei einem natürlichen und nachwachsenden Brennstoff nicht kommen. Hier steht Nachhaltigkeit im Vordergrund.
  • Die Verbrennung von Pellets ist sehr sauber, wodurch nur wenige Schadstoffe freigesetzt werden.
  • Pellets erzeugen im Gegensatz zu Öl keine Geruchsbelästigung
  • Bei der Verbrennung von Pellets verbleiben nur sehr wenige Rückstände in Form von Asche. Diese kann leicht selbst entsorgt werden, beispielsweise zur Kompostierung oder als Dünger.
  • Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Während des Wachstums eines Baumes wandelt der Baum über seine Blätter durch die Photosynthese Kohlen¬dioxid (CO2) in Sauerstoff (O²) um. Deshalb ist die Verbrennung von Holz im Allgemeinen als CO²-neutral anzusehen und sorgt so für eine gute Umweltbilanz.
  • Eine Pelletheizung lässt sich leicht mit einer thermischen Solaranlage ergänzen, wodurch das Heizungskonzept noch umweltfreundlicher und kostengünstiger wird.
  • Pellets bestehen aus Holz, Holz ist ein heimischer, versorgungssicherer Brennstoff. Durch den Einsatz von Holzpellets wird die lokale Wirtschaft unterstützt und man macht die Energieversorgung und uns ein kleines Stück unabhängiger von Gas- und Öl-Exportländern.
  • Die Pelletpreise sind und waren von Beginn an sehr preisstabil, ganz im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen wie Gas oder Öl.

Umfassende Infos zur Pelletheizung finden Sie hier.